Exotische Frucht aus Afrika

Veröffentlicht am Dienstag, 10 August, 2010 um 11:08 von Redaktion.
Kategorien:Tropische Pflanzen.

Foto: Flickr / Changhua Coast Conversation Action


Für die Tropenpflanzen-Liebhaber kommt mit der Drehfrucht eine sehr dankbare Pflanze in den heimischen Garten. Denn auch wem nur ein etwas schattigerer Balkon oder Garten zur Verfügung steht, der kann problemlos für die Drehfrucht sorgen, denn sie liebt den Schatten so sehr wie die Sonne. Kurioserweise bildet die Drehfrucht nur ein einziges Blatt, dafür aber ein besonders großes, und gilt deswegen als sogenannte Einblattpflanze. Schon von weitem ist zu sehen, dass es sich bei dieser Gartenpflanze um einen besonderen Exoten aus dem Süden Afrikas handelt.

Wer seinen Balkon oder Garten mit wenigen Handgriffen zu einem tropischen Ambiente verhelfen möchte, kann die Drehfrucht zum Beispiel mit weiteren Gartenpflanzen wie Farn, Palmenpflanzen wie dem Flammenden Schwert oder auch Grünlilien kombinieren. Unter praktischen Gesichtspunkten ist bei der pflegeleichten Tropenpflanze zu beachten, dass sie stets feucht gehalten werden sollte und von unten gegossen werden muss. Wer die paar möglicherweise welken Blüten regelmässig entfernt, wird von der Drehfrucht mit bunten Farben von Weiß über Rosa bis Violett belohnt – bei richtiger Handhabung sogar bis in den europäischen Herbst hinein. Daher gilt die Drehfrucht in diesem Sommer als besonders empfehlenswerte Idee einer tropischen Pflanze für Ihr Zuhause. Wie in vielen anderen Fällen auch, kann man sich bei Verbänden weiterführenden, professionellen Rat holen.

Der Exot aus dem südlichen Afrika

Die Pflanze, die in Fachkreisen auch Streptokarpus genannt wird, gehört der Familie der Gesneriengewächse an und kommt aus Südafrika und Madagaskar, weswegen sie sich leichter an europäische Temperaturen anpassen kann. Wie auch andere Wälder auf dem afrikanischen Kontinent, ist der Tropische Regenwald dieser Länder gespickt mit besonderen Pflanzen, die nicht selten vom Aussterben bedroht sind. Woher der deutsche Name „Drehpflanze“ kommt, wird bei einem einzigen Blick auf die langen, gedrehten Früchte der Pflanze offensichtlich. Streptokarpus heißt dementsprechend auch auf Griechisch gedrehte Frucht. Als besondere Eigenschaft bei der Drehfrucht gilt, dass sie als besonders ausdauernd und gleichzeitig trotzdem als äußerst sensibel angesehen wird. Beim Pflanzen-Shopping zu beachten ist besonders, dass nur die Unterarten „Wendlandii“ und „Dunnii“ die besagt großen Blätter bilden, die ein ganzes Leben lang in Haus und auch Garten wachsen können. Bei normalen Drehfrüchten wachsen die Blätter an am Stiel entlag. Ihre Hauptblütezeit hat die tropische Hauspflanze in der Zeit zwischen Februar und Oktober, wobei eine einzelne Blüte von einem Tag bis zu einer ganzen Woche halten kann.

Keine Kommentare

Einen Kommentar hinterlassen

Zur Kommentierung ist es erfordelich den Namen und die Emailadresse (wird nicht veröffentlicht) anzugeben