So machen Sie Ihren Garten winterfest

Veröffentlicht am Montag, 30 September, 2013 um 15:13 von admin.
Kategorien:Tipps & Gestalten.

Gartenstuhl und LaubharkenIhr Garten leuchtet schon in warmen Rottönen und die schräg stehende Sonne wirft lange Schatten auf Ihr Grundstück. Es fallen die ersten Blätter und spätestens jetzt, sollten Sie Ihren Garten winterfest machen. Es ist Zeit, die ersten Vorbereitungen für die kalten Wochen zu treffen. Vor dem ersten Frost ist es ein absolutes Muss, für guten Kälteschutz für Pflanzen und Möbel zu sorgen. Dabei sollten Sie einiges beachten. Dieser Artikel zeigt Ihnen, wie Sie Ihren Garten winterfest machen können.

Die Pflanzen und der Rasen haben oberste Priorität

Ihre Rasenfläche nimmt den größten Platz im Garten ein. Deshalb sollten Sie ihm besonders viel Aufmerksamkeit schenken. Damit er im nächsten Sommer wieder saftig grün wächst und gedeiht, sollten Sie Ihren Rasen auf etwa sechs Zentimeter zurückschneiden. Anschließend sollten Sie ihn mit Kalk bestreuen, denn dadurch erhält Ihr Rasen wichtige Nährstoffe, die im Winter besonders notwendig sind. Herumliegende Blätter und Rasenreste sollten Sie komplett entfernen, damit sie nicht auf Ihrem Rasen verrotten.

Sie sollten Ihre Pflanzen und Obstbäume nicht außer Acht lassen. Sie müssen jetzt zurückgeschnitten werden und von blattlosen Ästen befreit werden. Die passenden Gartenwerkzeuge hierfür finden sie in jedem Gartenversandhandel oder online hier. Das sollte am besten noch vor dem ersten Frost geschehen, denn die Schnittstellen sollten sich verschließen können. Des Weiteren sollten Sie Ihre Blumenbeete leer räumen. Blumenknollen, wie zum Beispiel Dahlien sollten Sie nun ausgraben. Dabei müssen Sie die Stängel kurz schneiden, um die kompletten Wurzeln auszugraben, damit sie nicht verletzt werden. Wenn Sie die überflüssige Erde abgeschüttelt haben, können Sie die Knollen in Sand an einem kühlen und trockenen Ort lagern.

Wenn Sie alle Blumenbeete von den Knollen befreit haben, sollten Sie mit dem Umgraben beginnen. Wenn Sie beim Umgraben Dünger, Mulch oder Mist in die Erde einbringen, haben Ihre Pflanzen im nächsten Jahr eine bessere Qualität. Bevor es zum ersten Frost kommt, sollten Sie noch Frühjahrsblüher, wie zum Beispiel Krokusse pflanzen. Und nicht zuletzt sollten Sie Ihre bepflanzten Kübel in ein Winterquartier bringen. Vorher sollten sie auf Blattläuse und Ungeziefer untersucht werden. Zum Schluss sollten Sie noch Ihre Gartengeräte reinigen und reparieren sowie ölen.

Winterfester Garten – bringen Sie Ihre Möbel in Sicherheit!

Wenn Sie Ihren Garten winterfest machen wollen, sollten Sie nicht nur die Pflanzen und den Rasen beachten, sondern auch Ihre Gartenmöbel. Gerade wenn Sie keine Möglichkeiten haben, die Möbel unterzustellen brauchen sie besonders viel Pflege. Wenn Sie Holzmöbel besitzen, sollten Sie diese mit einem natürlichen und feuchtigkeitsregulierenden Spezialöl bearbeiten. Dadurch werden Ihre Holzmöbel Wasser abweisend und einfach nachzupflegen. Mit einer guten Holzgrundierung können Sie Pilz- und Insektenbefall vorbeugen. Wenn Sie Möbel aus Hartholz haben, reicht es aus, sie vor Flecken und Schmutz zu schützen. Optimal ist es natürlich, wenn Sie Ihre Möbel trocken lagern können.

Wenn Sie Gartenmöbel aus Rattan haben, müssen Sie nicht viel tun, um sie winterfest zu machen. Das Material ist durch seinen hohen Ölgehalt auf natürliche Art und Weise winterfest. Rattan ist vor Verwitterung geschützt und deshalb sollten Sie die Möbel nur mit Zitronenöl pflegen. Haben Sie Möbel aus Aluminium oder aus Kunststoff, müssen Sie sich keine Gedanken machen, denn die sind federleicht und witterungsunempfindlich.

Tipp – Herbstlaub sollten Sie nicht entsorgen!

Wenn Sie bisher das Herbstlaub immer entsorgt haben, sollten Sie in diesem Jahr darauf verzichten. Das Laub ist ein sehr begehrter Rohstoff und deshalb sollten Sie ihn für Ihren Garten verwenden. Das Herbstlaub schützt Ihren Boden und Ihre Pflanzen im Winter vor Frost und Austrocknung. Es wird von den Lebewesen am Boden langsam abgebaut, sodass die Nährstoffe den Pflanzen wieder zur Verfügung stehen. Außerdem ist Laub ein optimaler Unterschlupf für Marienkäfer und Ohrwürmer. Sie vertilgen Gartenschädlinge, wie Läuse und Raupen.

Foto: © fotoknips – Fotolia.com

Keine Kommentare

Einen Kommentar hinterlassen

Zur Kommentierung ist es erfordelich den Namen und die Emailadresse (wird nicht veröffentlicht) anzugeben