Der Makita PLM 4110 Rasenmäher

Veröffentlicht am Montag, 17 Januar, 2011 um 10:18 von Redaktion.
Kategorien:Gartenwerkzeug, Geräte.

Foto: Flickr / lilli2de

Mag er auch zurzeit mit Schnee bedeckt sein: Der Rasen im eigenen Garten will bald wieder geschnitten werden, und wer nicht auf tierische Hilfe wie die von Schafen oder Kühen zurückgreift, der besitzt in der Regel einen Rasenmäher. Oder ist dabei, sich einen anzuschaffen. Doch die Auswahl ist groß: Akku- Benzin oder Elektrorasenmäher haben allesamt ihre vor- und Nachteile. Allen gemein ist, dass das Grasschneiden mit ihnen schneller vonstatten gehen sollte als mit einer Gartenschere. Der Benzinrasenmäher PLM 4110 von Makita ist durchaus einenzweiten Blick wert – werfen wir zunächst einen auf ihn.

Zunächst: Ob Sie gerne kurzes oder lieber etwas längeres Gras bevorzugen – die Schnitthöhe kann individuell eingestellt werden und bewegt sich von 20 über 34, 48, 62 bis hinzu 75 mm.

Als Material findet robustes Stahlblech Verwendung und entbindet damit den Nutzer vor besonders vorsichtiger Handhabung. So kann das Gerät auf bis zu 1000 qm großen Grundstücken locker umhergeschoben werden, und angenehme Griffsysteme sowie wie geölt laufende Räder sorgen dafür, dass das Rasenmähen keine Anstrengung, sondern eine Freude ist.

Sollten Sie trotzdem einmal keine Lust verspüren, den Makita PLM 4110 Rasenmäher selbst vor sich her zu schieben, so drücken Sie diese Aufgabe doch einfach Ehepartner, Sohn oder Tochter auf: Denn das Gerät kann auf drei unterschiedliche Höhenstufen eingestellt werden und bietet somit niemandem eine Ausrede aufgrund angeblicher Rückenschmerzen wegen falscher Haltung. Aber warum sollte diese auch kommen: Mit dem Makita PLM 4110 Rasenmäher macht das Rasenmähen sicher jedem Spaß!

Keine Kommentare

Einen Kommentar hinterlassen

Zur Kommentierung ist es erfordelich den Namen und die Emailadresse (wird nicht veröffentlicht) anzugeben