Badespaß im eigenen Garten

Veröffentlicht am Dienstag, 3 August, 2010 um 12:07 von Redaktion.
Kategorien:Tipps & Gestalten.

Foto:Flickr / Jens Wilhelm Krahe


So schön es ist, eine Fernreise in die Wärme zu unternehmen und im Hotelschwimmbad seine Runden zu ziehen, so sehr sprechen zwei wichtige Details für den Bau eines eigenen Swimmingpools, sollte man über einen Garten verfügen, der hierfür genug Platz bietet: Entspannung und Erreichbarkeit.

Denn wer kennt es nicht, ob aus eigener Erfahrung oder dem Fernsehen: Wird das Handtuch nicht rechtzeitig auf dem Liegestuhl platziert, so findet sich im Sommerurlaub zur Hauptreisezeit möglicherweise keine Sonnenliege mehr. Und zudem: Selbst der komplette Jahresurlaub an einem Stück genommen wird nicht den gesamten Sommer überdauern – bei einem Swimmingpool im eigenen Garten allerdings kann man sogar saisonunabhängig ins erfrischende Nass springen, sooft man sich danach fühlt.

Auch für Kinder eignet sich ein Pool wunderbar, wenn sie nach Erledigung der Hausaufgaben ihre Klassenkameraden einladen und einen fröhlichen Nachmittag im Wasser verbringen, während Sie mit Ihren Freunden grillen. Und das Beste: Mit ein wenig handwerklichen Geschick und dem richtigen Werkzeug können Sie Ihren Traum vom eigenen Schwimmbad sogar selbst erfüllen. Doch unabhängig davon, ob Sie selbst Hand anlegen oder sich Ihren Pool von einem Fachunternehmen einbauen lassen: Wie bei der Anlage eines Gartenteiches, sollten hier allerdings im Vorfeld einige Überlegungen angestellt werden, um jahrelange Freude am Pool zu gewährleisten.

Zunächst sollten Durchmesser und Lage genau erwogen werden. Möchten Sie neben dem Pool nicht auf Gemüsebeet oder Kräutergarten verzichten, so sollte die neue Gartendekoration nicht zu viel Platz einnehmen. Die Entscheidung zwischen einem ebenerdigen Pool und einem, den man mittels einiger Stufen erklimmt, muss ebenso getroffen werden wie die Form, möchte man Bahnen ziehen oder mit dem Baby plantschen? Auch die Materialien sind inzwischen vielfältig, so kann neben dem althergebrachten Kunststoff auch Holz verwendet werden.

Im Prinzip ist die Wahl Geschmackssache, Sie sollten allerdings darauf achten, dass eine optimale Wärmeisolierung vorhanden ist und so nicht zu viel an Energiekosten auf Sie zukommt. Hochwertige Pumpen oder Solarsysteme sind hierbei durchaus eine Erwägung wert. Auch Abdeckungen sorgen für den Erhalt der gewünschten Wassertemperatur – sowie für ein Fernhalten von fallendem Laub.

Neu auf dem Markt: Der sogenannte Biotop-Schwimmbad für den eigenen Garten – eine  Mischung aus Swimmingpool und natürlichem Gartenteich, bei dem das Wasser durch die Pflanzen gefiltert wird. Der Verzicht auf chemische Reinigungsmittel zieht gleich zwei erfreuliche Aspekte nach sich, denn dem Umweltschutzgedanken wird so gleichermaßen Rechnung getragen wie dem Geldbeutel.

Keine Kommentare

Einen Kommentar hinterlassen

Zur Kommentierung ist es erfordelich den Namen und die Emailadresse (wird nicht veröffentlicht) anzugeben