Pelargonien (Geranie)

Veröffentlicht am Montag, 17 Mai, 2010 um 15:07 von Redaktion.
Kategorien:Balkonpflanzen.

© iStockphoto

Pelargonien gehören zu den beliebtesten Balkonpflanzen und sind unter dem gängigen Namen Geranien bekannt. Sie stammen aus der Familie der Storchschnabelgewächse, welche mit rund 400 verschiedenen Arten eine artenreiche Gattung darstellt und deren Kultivierung bis ins 16. Jahrhundert zurückzuführen ist. Ihre Beliebtheit kann daraus geschlossen werden, dass sie robust, blühfreudig und nicht nachtragend ist.

Warum ist die Geranie so beliebt?

Pelargonien verwandeln mit ihren zahlreichen Blüten und satten Farben den ganzen Balkon in ein Blumenmeer. Vor allem die weit gefächerte Farbauswahl spricht für die Geranie als Balkonpflanze. Die klassischen Farben Rot, Weiß und Rosa sind immer noch sehr beliebt, aber durch Züchtungen sind neue Formen und Farben entstanden, und so findet man die Geranie auch in sattem Lila oder sogar zweifarbig – dann allerdings mit kleineren Blüten.

Geranien Arten und Pflege

Geranienarten werden in verschiedene Gruppen unterteilt: Edelpelargonien (Zimmerpflanze), Duftpelargonie, Zonale Pelargonien und Pelatum Pelargonien. Letztere sind für die Balkonzüchtung ideal, da sie sonneliebend sind und mit wenig Wasser zurechtkommen. Pelargonien blühen von Mai bis Ende Herbst und sollten deswegen erst im Mai ein Zuhause auf dem Balkon finden.

In kühlen Monaten muss die Pflanze ein Winterquartier zum Überwintern erhalten, was aber bei Pelargonien nicht kompliziert ist, da man sie einfach samt Kasten überwintern lassen kann. Die Temperaturen sollten zwischen 10 und 14 Grad betragen und keinesfalls unter 10 Grad fallen. Im Herbst ist der richtige Zeitpunkt, die Geranie für die nächste Saison frisch zu machen und sie zu verschneiden. Dabei sollte sie 15 cm zurückgeschnitten werden, damit sie im Frühling sofort austreiben kann. In den warmen Monaten muss die Geranie regelmäßig gegossen werden. Dabei sollte man darauf achten, dass überschüssiges Wasser im Blumenkasten ablaufen kann. Regelmäßiges Düngen sorgt für ausreichend Nährstoffe und fördert das Blühen der Pflanze. Je mehr Luft vorhanden ist, desto schneller blüht die Geranie, deswegen müssen abgeblühte Blütenköpfe entfernt werden.

Keine Kommentare

Einen Kommentar hinterlassen

Zur Kommentierung ist es erfordelich den Namen und die Emailadresse (wird nicht veröffentlicht) anzugeben