Begonien

Veröffentlicht am Mittwoch, 19 Mai, 2010 um 18:09 von Redaktion.
Kategorien:Balkonpflanzen.

© iStockphoto

Die Begonien zählen zu den Dauerblühern und sind wahrscheinlich deswegen so beliebt unter den vielen Balkonpflanzen. Von Anfang April bis schließlich der Frost in das Land einbricht, schmückt sie den Balkon mit kräftigen Farben und macht sich in Form von Ampeln auf dem Balkon besonders schön.

Standort und Pflege

Auch wenn Begonien relativ pflegeleicht sind, bevorzugen sie einen halbschattigen Standort. Die Frühlingssonne ist ihnen sehr gelegen, wobei sie im Sommer nur bedingt der Sonne ausgesetzt werden sollten. Da diese Pflanzenart viel Wasser benötigt, sollte sie direkte Mittagssonne meiden und regelmäßig gegossen werden. Blüten und Blätter müssen beim Gießen ausgelassen werden.

Wind und Wetter

Damit man sich an Begonien mehrere Jahre erfreuen kann, müssen sie bei Eintreten von Frost unbedingt ein Überwinterungsquartier erhalten. Die Knollen sollten dabei so trocken wie möglich gehalten werden, um die Pflanze nicht der Fäulnis auszusetzen. In den Monaten Februar oder März können die Knollen wieder in ein Beet gepflanzt oder der ganze Blumenkasten auf den Balkon gestellt werden – danach die Pflanze ausreichend wässern!

Wachstum

Begonien wachsen enorm schnell und tragen sehr viele Blüten, deswegen benötigen sie ausreichend Nährstoffe, um in ihrem Wachstum nicht gehindert zu werden. Obwohl die Begonie sehr viel Wasser braucht, sollte unbedingt Staunässe vermieden werden. Eine Drainage ist deswegen erforderlich, und es ist auch empfehlenswert, in der Blütezeit dem Gießwasser Dünger hinzuzufügen. Damit die Blütenpracht genug Platz zum Wachsen hat, sollte ein Pflanzenabstand von 20-25cm eingehalten werden.

Keine Kommentare

Einen Kommentar hinterlassen

Zur Kommentierung ist es erfordelich den Namen und die Emailadresse (wird nicht veröffentlicht) anzugeben