Hoch-Zeit für Hobbygärtner

Veröffentlicht am Mittwoch, 5 Juni, 2013 um 14:18 von Redaktion.
Kategorien:Tipps & Gestalten.

Zu bestimmten Zeiten hat man als Hobbygärtner besonders viel zu tun. Zum einen ist das im Frühjahr der Fall, wenn der Gemüsegarten viel Zeit und Pflege benötigt. Aber auch im Herbst gibt es einiges zu tun.


  • Staudenbeet pflegen und gegebenenfalls neu anlegen

  • Stauden teilen und umpflanzen

  • restliche Gemüseernte einbringen und verarbeiten

  • Obst ernten und verarbeiten

Das sind natürlich nur einige Punkte, die es zu tun gibt. Wer entsprechend Obst und Gemüse in seinem grünen Reich anbaut, der darf Marmeladen kochen, Obst zu Kompott verarbeiten, Gemüse blanchieren und einfrosten, oder einkochen, Chutneys und Soßen kochen und noch so einiges mehr. Ganz nebenher möchte man vielleicht ein neues Staudenbeet anlegen. Für viele Stauden, Rosen und Sträucher ist jetzt im zeitigen Herbst

die beste Pflanzzeit, zumal sie oft auch günstig angeboten werden. Die neu gesetzten Pflanzen können bis zum Winter noch wachsen und die ausreichende Feuchtigkeit im Herbst nutzen. Lediglich Gräser sollte man lieber im Frühjahr setzen. Schade nur, dass die meisten Gartencenter, Gärtnereien und Versandhändler Gräser eher im Herbst anbieten. Nun ja, sie wollen sicherlich die Winterausfälle gering halten. Rein betriebswirtschaftlich gesehen, ist das ja nachzuvollziehen. Den Ausfall hat dann der Hobbygärtner.

Manche Bäume, Sträucher und Hecken brauchen auch jetzt noch einmal einen letzten Schnitt, der Rasen will auch noch gepflegt werden, bevor es in die Winterpause geht. Es gibt schon eine Menge zu tun und am Ende dieser Arbeiten steht noch die Pflege der Gartengeräte an, damit im kommenden Frühjahr der Rasenmäher wie gewohnt anspringt und auch die anderen Geräte ohne Rost und Schäden den Winter überstehen. Manches, was man jetzt an Stauden und Sträuchern abschneidet, lässt sich direkt für eine hübsche Herbstdekoration auf Balkon oder Terrasse verwenden. Auch Blumenkästen wirken viel freundlicher, wenn sie jahreszeitlich dekoriert werden. Bis zur Weihnachtszeit ist noch so viel Zeit für eine hübsche Herbstdekoration.

Foto: The Head Gardener von Duncan Brown (Cradlehall), CC-BY

Keine Kommentare

Einen Kommentar hinterlassen

Zur Kommentierung ist es erfordelich den Namen und die Emailadresse (wird nicht veröffentlicht) anzugeben