Tipps zum Kauf eines Sonnenschirms

Veröffentlicht am Dienstag, 17 Mai, 2011 um 9:37 von Redaktion.
Kategorien:Tipps & Gestalten.

Wenn es auf den lang ersehnten Sommer zugeht und man sich auf der hauseigenen Terrasse sonnen kann, beginnt für jeden Gärtner die schönste Zeit des Jahres. Eins sollte dabei jedoch nicht vergessen werden: Der richtige Sonnenschutz! Neben der Sonnencreme braucht man auch einen richtig guten Sonnenschirm. Wir verraten, worauf man beim Kauf achten sollte.

Einen Sonnenschirm sollte wohl jeder auf der Terrasse oder auf dem Balkon haben, denn die Sonne bringt ja bekanntlich nicht nur Glücksgefühle, sondern auch heftigen Sonnenbrand mit sich. Unsere Haut hat nach den dunklen Wintermonaten nämlich einen geringen Eigenschutz, sodass ein Sonnenschutz zu dieser Zeit unabdingbar ist. Deshalb sollten Sie beim Kauf eines Schirms ein paar Dinge genauer unter die Lupe nehmen. Das gilt sowohl für normale Sonnenschirme als auch für Sonnensegel und Ampelschirme.

Die Bauweise

Natürlich ist die Bauweise eines Sonnenschirms ein entscheidendes Kriterium für den Kauf. Beim mechanischen Vorgang des Öffnens und Schließens wirken große Kräfte auf den Ständer oder die Schienen des Schirms und das muss er natürlich ohne Murren und Knurren aushalten. Auch die Ergonomie spielt dabei eine wichtige Rolle, denn gute Sonnenschirme lassen sich einfach und problemlos mit einer Handkurbel bedienen. Das Gestänge sollte robust und witterungsbeständig sein, sodass es auch im Regen draußen stehen bleiben kann. Bei starkem Wind werden die Ständer entweder am Boden befestigt oder mit Standhilfen stabilisiert.

Lassen Sie sich die Funktionsweise des Sonnenschirms im Geschäft auf jeden Fall vorführen und bedienen ihn auch einmal selbst, denn jeder hat unterschiedliche Ansprüche an den perfekten Sonnenschirm.

Der UV-Schutzfaktor

Irrtümlicherweise denken viele, dass sie im Schatten vor den UV-Strahlen geschützt sind. Da das natürlich nur ein Märchen ist, sollten Sie auch bei Ihrem Sonnenschirm auf den richtigen UV-Schutzfaktor achten. Am besten eignen sich Stoffe, die gemäß UV-Standard 801 im Bereich von 60 bis 80 liegen. Die Schirme sollten daher TÜV-geprüft sein.

Das Design

Natürlich können wir uns beim Design keinen Ratschlag erlauben, denn die Geschmäcker sind verschieden. Damit der Schirm optimal ins Gartenambiente und zu den anderen Gartenmöbeln passt, ist die Optik oft das erste Kriterium für einen Kauf, sollte jedoch nicht das einzige bleiben. Wichtig ist es, dass Sie Materialien wählen, die man auch einfach mal mit einem feuchten Tuch abwischen kann. Außerdem ist es von Vorteil auf lichtechte Stoffe zu achten, denn sonst ist der Sonnenschirm nach ein paar Monaten von der Sonne schnell ausgeblichen.

Und nun wünschen wir viel Spaß und Erfolg beim Aussuchen und viele entspannte (geschützte) Sonnenstunden!

1 Kommentar

Gartenmöbel

Kommentar am Freitag, Juli 15, 2011.

Netter Kaufbericht, ist vieles wahres dran.

Einen Kommentar hinterlassen

Zur Kommentierung ist es erfordelich den Namen und die Emailadresse (wird nicht veröffentlicht) anzugeben