Kräuter und Gewürze für kalte Tage

Veröffentlicht am Freitag, 12 November, 2010 um 10:41 von Redaktion.
Kategorien:Balkonpflanzen, Gartenkräuter, Pflanzen.

Foto: Flickr / svenwerk


In der kalten Jahreszeit können wohl duftende Kräuter und Gewürze besonders gut tun. Das gilt für Leib und Seele gleichermaßen, daher ist ein ausgesuchter Bestand an Kräutern in der eigenen Küche sehr sinnvoll. Je nach Geschmack und Anwendungsgebiet eignen sich zum Beispiel die Gewürze Zimt, Vanille und Muskatnuss. Gerade Zimt mutet besonders winterlich und weihnachtlich an und findet zahlreiche Anwendungsbereiche wie in Gebäck, Tee oder Punsch. Auch die Kräuter können sinnvoll verwendet werden, so kann der Salbei der Teeherstellung dienen, zum Abkochen und Gurgeln oder zur Fabrikation von verschiedenen Tinkturen. Ähnlich verhält es sich auch mit Eukalyptus, Kamille oder Brennnessel. Wenn es draußen kalt und sehr ungemütlich ist, gibt es manchmal nichts Gemütlicheres als eine schöne heiße Tasse Tee. Wer besonders gerne Kräuter Tee trinkt, kann allabendlich ein schönes Ritual daraus machen. Eine Kanne Kräuter Tee aufsetzen, eine stimmungsvolle Kerze anzünden und die warmen Socken bereithalten – perfekt ist die heimelige Idylle.

Kräuter wie Lavendel heben die Stimmung

Für den Geist sind solche Kräutertee-Rituale höchst entspannend, und auch der Körper profitiert davon, denn viele Teesorten wie Brennnessel und Co. helfen dem Organismus, Gifte und Schlacken besser loszuwerden. Der Tee wirkt entwässernd, und die Organe wie Nieren und Leber werden in ihren Funktionen unterstützt. Das Resultat sind ein angenehmes Körpergefühl und eine rosige Haut. Sogar beim Einschlafen können Kräuter helfen. Lavendel ist sicherlich das bekannteste Kraut, welches den Körper nicht nur intensiv entspannt, sondern auch noch die Stimmung hebt. Wer mag, kann die Kräuter auch in ein kleines Filtersäckchen geben und dem Badewasser hinzufügen. Das ist das Schöne an Kräutern, dass sie auf verschiedenen Eben wirken können, als Tee, als Duft, als Badezusatz usw.

Zimt und Vanille für den Winter

Damit weihnachtliche Stimmung aufkommt, kann Zimt in der Küche verwendet werden. Nicht nur im Gebäck, sogar im Kakao oder im Kaffe macht sich dieses winterliche Gewürz wunderbar, zudem wirkt es wärmend auf den Organismus. Wer seinem Körper hingegen richtig einheizen möchte, entscheidet sich für Chili. Dieses Gewürz fördert die Fettverbrennung enorm und regt die Schweißdrüsen an, über welche der Körper ebenfalls entgiftet. Sanft und aromatisch dagegen wirken die Vanillestangen, welche sogar dekorativ zum Einsatz kommen können.

1 Kommentar

Malouda

Kommentar am Donnerstag, November 25, 2010.

Ich liebe den Duft der weihnachtlichen Gewürze wie Zimt, Muskat, Kardamom oder auch Anis. Diese Zeit ist mir am liebsten. Das alljährliche schlendern über den Weihnachtsmarkt mag ich besonders. Lieben Gruß

Einen Kommentar hinterlassen

Zur Kommentierung ist es erfordelich den Namen und die Emailadresse (wird nicht veröffentlicht) anzugeben