Balkonpflanzen

Veröffentlicht am Freitag, 21 Mai, 2010 um 11:38 von Redaktion.
Kategorien:Balkonpflanzen.

© iStockphoto

Will man nun seinen Balkon verschönern, steht man vor einer unendlichen Auswahl an Pflanzen, Sträuchern und anderen Gewächsen. Fast alle Blumenarten fühlen sich in Kästen und Kübeln wohl und lassen sich als Balkon- oder auch als Terrassenpflanze nutzen. Entscheidend sind vielmehr die Ausrichtung des Balkons und der vorhandene Platz.

Ausrichtung des Balkons

Manche Pflanzen bevorzugen ein schattiges Leben, andere wiederum benötigen dauerhafte Licht- und Wärmezufuhr. Bestimmte Clematis Arten zum Beispiel sehnen sich nach der Hitze im Sommer und lassen sich von weniger Wasserzufuhr kaum stören. Andere Sorten gedeihen besser im Schatten und lassen in der Sonne die Blätter hängen, blühen nur schwierig oder gar nicht. Engelstrompeten gehen in der Sonne schnell ein und sollten dementsprechend ein schattiges Zuhause finden. Bei sehr kühlen Balkonen empfehlen sich vor allem Funkien beziehungsweise Farne im Kübel oder auch in Kästen. Obwohl sich die meisten Zimmerpflanzen und Gartenpflanzen zur Balkondekoration eignen, treffen wir bei einem Spaziergang auf typische und immer wiederkehrende Balkonpflanzen.

In vielen Fällen handelt es sich um Pflanzen, die sich hervorragend für den grünen Balkon eignen, oft ist es aber auch der Fall, dass einige Pflanzen traditionell in einer Region vorzufinden sind. Bei der Wahl der richtigen Balkonpflanze lieber auf Arten zurückgreifen, die nicht so schnell wachsen, damit die junge Pflanze genug Platz zum Wurzelschlagen hat. Beim Pflanzenkauf sollte die Ausrichtung des Balkons immer mit berücksichtigt werden, denn die Auswahl der Pflanzensorten ist abhängig von der Himmelrichtung, in welche der Balkon zeigt.

Pflanzenarten

Besonders ansprechend sind bunt gemischte Balkonkästen, die Farbe und gleichzeitig grüne Frische vor das Fenster zaubern. Blühende Pflanzen wie Bougainvilleas, Gewürzrinde, Schwarzäugige Susanne, Kamelien, Oleander und Schmucklilie werden in den meisten Fällen vorgezogen, wobei es eine schöne Abwechslung ergibt, das farbenfrohe Gemisch mit ein bisschen Grün zu mengen. Zu den typischen Balkonpflanzen zählen Geranien, Betunien, Begonien, Männertreu, Stiefmütterchen, Margeriten und jegliche Arten von Palmen. Aber nicht nur die gängigen Pflanzenarten eignen sich für Garten oder Balkon, auch viele Kübelpflanzen bekommen auf dem Balkon den perfekten Lebensraum geboten. Unsere typischen Balkonpflanzen wirken selbstverständlich auch in Pflanzengefäßen, im Garten oder auf der Terrasse gut. Der Name ´Balkonpflanze` steht nur dafür, dass sich diese Pflanzen besonders gut in Balkonkästen machen, was aber nicht ausschließt, dass sie auch wunderbar in Beeten ein Zuhause finden.

Jahreszeit und Überwintern

Bei all den schönen Pflanzen sollte jedoch nicht vergessen werden, dass die Jahreszeit eine wichtige Rolle bei der Pflanzenwahl spielt. Je nach Jahreszeit sollten die passende Balkonbepflanzung oder günstige und robuste Sorten, die Regen, Kälte und Wind trotzen, gewählt werden. Manche Pflanzen wie Begonien, die zwar im Frühling und Sommer sehr robust und anspruchslos sind, müssen jedoch bei aufkommendem Frost einen Platz im Haus zum Überwintern finden. Wer also eine kleine Wohnung hat, sollte sich für Pflanzen entscheiden, die ganzjährig draußen zurechtkommen. Generell sind im Sommer Begonien, Geranien und Fuchsien zu empfehlen, und im Oktober eignen sich Calunen und Eriken besonders gut.

Hängepflanzen

Sehr schön ist es, wenn stehende mit hängenden Pflanzensorten vermischt werden. Efeuartige Pelargonien, Verbenen, Kapuzinerkresse oder Lobelien eignen sich besonders gut für dieses Vorhaben. Zwergkoniferen und Zwerglaubgehölze bringen neue Formen in den Blumenkasten und sind als Dauerbepflanzung sehr gut geeignet. Mit einem bläulichen Nadelkleid kommen die Zwergkoniferen auch im Winter schön zur Geltung und bringen so andauerndes Grün vor das Haus.

Keine Kommentare

Einen Kommentar hinterlassen

Zur Kommentierung ist es erfordelich den Namen und die Emailadresse (wird nicht veröffentlicht) anzugeben